Hochschule für Gestaltung
Erweiterung "Westflügel"

Der "Westflügel" ist als kompakter Kubus, unter Berücksichtigung der Bedarfsanforderungen der HfG
und den Vorgaben der Stadt Offenbach konzipiert.

Das Gebäude ist Schlussstein des vorhandenen Ensembles Isenburger Schloss und Hochschule.
Er definiert den Schlossplatz neu.

Der Erweiterungsbau ist in Gestaltung, Funktion, und Wirtschaftlichkeit, ein für die Hochschule optimiertes Gebäude für die Fachbereiche Bildhauer,
Elektronisches Bild, Graphik Desing und Malklasse

Projektdaten

Nutzfläche 1350,00 m2
Umbauter Raum 6170,00 m3
Geschosse 6
Fertigstellung Dezember 2002
Tragwerksplanung Ahrens+Gerlach Wiesbaden
Haustechnik EJO, Bergisch-Gladbach
Bauherr
Land Hessen
Staatsbauamt Frankfurt/Main 1

R
euter + Werr
A
rchitekten BDA